Wichtige Telefonnummern

Geisser Peter
Schulpräsident
 
Dr. Wehrli Christa
Rektorin
041 819 67 10
Zurfluh Renata
Leiterin Schuladministration
041 819 67 10
Heinzer Stefan
Schulsozialarbeiter
Schwyz, Steinen
079 654 26 97
Hänzi Natalie
Schulsozialarbeiterin
Schwyz
079 749 74 31
Rösch Jennifer
Schulsozialarbeiterin
Oberarth, Rothenthurm
079 654 28 97
Schuler Jeannette
Schulsozialarbeiterin
Muotathal, Brunnen, Unteriberg
079 138 45 29

AKTUELL STEINEN

Freitag, 6. November 2020
Schulinterne Weiterbildung - schulfrei
Donnerstag, 12. November 2020
Nationaler Zukunftstag
Montag, 7. Dezember 2020
Brückentag vor Maria Empfängnis - schulfrei
Dienstag, 8. Dezember 2020
Maria Empfängnis - schulfrei

MPS Steinen

Die Sekundarstufe I umfasst drei Jahre und wird vom Bezirk Schwyz als Mittelpunktschule (MPS) geführt.
An der Mittelpunktschule Steinen werden Schülerinnen und Schüler aus den Gemeinden Steinen und Lauerz unterrichtet.

 Jedes Jahr ist die letzte Schulwoche für die Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe etwas Besonderes. 2020 verbrachten die Abschluss-SchülerInnen 4 Tage im Talkessel Schwyz und wurden in der Badi in Seewen im kleinen Rahmen verabschiedet.

 Aufgrund der Schutzmassnahmen im Zusammenhang mit Covid 19 konnte keine Abschlussreise stattfinden. Deshalb verbrachten die Abschlussklassen die letzte Schulwoche mit Tagesausflügen zu Fuss oder mit dem Fahrrad in der Region.

Am Montag blieben die A-Klassen in der nahen Umgebung und präsentierten ihre Abschlussarbeiten. Die Klasse A 3.1 stellte die Arbeiten in Lauerz bei Silvan Sidler vor und die Klasse A 3.2 auf dem Bauernhof der Familie Steiner in Steinen. Die B-Klasse fuhr mit dem Fahrrad nach Küssnacht und verbrachte den Tag im Seilpark.

Am Dienstag machten sich die Klassen zu Fuss auf den Weg nach Schwyz, wo die SchülerInnen im Kino in drei verschiedenen Sälen einen selbst gewählten Film schauen durften. Danach ging es zurück nach Steinen, wo am Nachmittag eine Klassenolympiade mit verschiedenen Disziplinen stattfand.

Am Mitwoch ging es mit dem Fahrrad nach Brunnen, wo die SchülerInnen in Gruppen eine GPS-Schnitzeljagd absolvierten.

Normalerweise findet dann am Donnerstag der Abschlussabend statt. Dieser wurde aufgrund von Covid 19 abgesagt. Deshalb fand eder offizielle Abschied der 3. Abschlussklassen am Donnerstag in der Badi Seewen statt. Nachg einem ausgiebigen Frühstück in der Badi besprachen die Klassenlehrpersonen mit den SchülerInnen einzeln ihr Abschlusszeugnis. Zum Schluss wurden die Klassen mit Ansprachen durch die Schulleitung und sichtlich gerührten Klassenlehrpersonen aus der Mittelpunktschule Steinen entlassen.

Alle Schülerinnen und Schüler haben eine Anschluss-Lösung nach der Schulzeit gefunden. Sei es in einer Lehre oder einer weiterführenden Schule. Wir wünschen ihnen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

 

 Jedes Jahr arbeiten die Schülerinnen und Schüler während des letzten Schuljahres an der Abschlussarbeit zu einem von Ihnen gewählten Thema.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten von den Herbst- bis zu den Frühlingsferien an ihren Abschlussarbeiten. Vor allem während dem Fernunterricht von Ende März bis Anfang Mai hatten sie Zeit, sich intensiv ihrer Arbeit zu widmen. Jedoch brachte der Lockdown für einige auch HIndernisse mit sich, da sie beispielsweise nicht in externen Werkstätten arbeiten oder micht alle Materialien bestellen konnten. Letztendlich konnten aber alle ihre Abschlussarbeit rechtzeitig fertigstellen. Das Resultat waren vielfältige und beeindruckende Arbeiten, welche die verschiedenen Interessen und Begabungen der Schülerschaft widerspiegelten. Es wurde eigene Naturkosmetik erstellt, Betten, Bars und Pulte geschreinert, ein Kochbuch für Hunde kreiert, ein Lied komponiert, eine Schwyzer Tracht genäht, ein Hochbeet gebaut, ein Motorrad restauriert, Kühe für die Schau vorbereitet, ein Film über Steinen gedreht, ein Computergame programmiert, eine Wikingeraxt hergestellt, Fotoshootings gemacht und noch vieles mehr.

Die Abschlussarbeiten wurden in den Klassen präsentiert. Die Klasse A 3.2 präsentierte die Arbeiten auf dem Bauernhof der Familie Steiner. Die Klasse A 3.1 stellte ihre Arbeiten in Lauerz bei der Familie Sidler vor. Leider konnten die Arbeiten aufgrund der Schutzmassnahmen im Zusammenhang mit Covid 19 nicht wie üblich in der Aula präsentiert werden. Jedoch können Plakate der Schülerarbeiten im Schulhaus bestaunt werden und die zukünftigen Lehrmeister erhielten einen Breif, in der die Abschlussarbeit ihres zukünftgen Lehrlings beschrieben und mit Fotos gezeigt wurde.

 

Auch der WAH - Unterricht (Wirtschaft, Arbeit, Haushalt) fand während des Lockdowns im Fernunterricht statt.

Es sind drei einheimische Felsenbirnen, für die sich die Schülerinnen und Schüler der MPS Steinen entschieden haben, weil diese Baumart viel CO2 bindet. Jährlich 12.5 Kilogramm, um genau zu sein. Die Idee ist einfach, funktioniert aber gut: Wenn Bäume wachsen, nehmen sie aus der Luft CO2 auf und bauen den Kohlenstoff in ihre Biomasse ein. Was im Holz gebunden ist, kann dem Klima nichts anhaben.

Im TG Textil-Unterricht wurde von jeder Schüler selbständig ein eigenes Kissen entworfen; Schnittmuster dazu gezeichnet und genäht.

In den letzten Wochen durften wir im TG Gextil eine eigene Arbeit machen. Wir wählten verschiedene Kissen, wie Donuts, Marshmallow, Wolke, Schleife und Herzen. Wir durften usnerer Fantasie freien Lauf lassen und kamen auf wunderschöne ergebnisse. Wir konnten unsere Kenntnisse an der Nähmaschine verbessern und haben gelernt einen Reissverschluss einzunähen; wir haben entworfen, Schnittmuster angefertigt und die Aussenhülle gestaltet. Es hat Spass gemacht und wir sind stolz auf unsere Arbeiten. Verfasserinnen: Annette Dubacher und Alisa Trummer

 

 

Die Schülerinnen und Schüler der ersten Oberstufe haben im Werken eine Holzbank erstellt.

Die erste Oberstufe der MPS Steinen hat in den vergangenen 5 Wochen eine Bank aus Holz angefertigt. Jeder durfte selbst entscheiden, was für eine Form und Grösse die Bank haben sollte. Manche haben eine grosse Bank zum Sitzen gemacht, die anderen eine Bank, um Gegenstände darauf zu stellen. Speziell an der Bank ist die Fussleiste aus Massivholz. Wir haben sie bedübelt. Bei der Sitzfläche haben wir Lamello gefräst. Einige haben die Bank mit Brandmalen verziert. Die Arbeit hat Spass gemacht.

Verfasser Julian Bachmann, Benedigt Lüdke

Durch die Einführung des Lehrplans 21 wurden die Unterrichtsinhalte des ursprünglichen Hauswirtschaftsunterrichts durch die umfangreichen Themen "Wirtschaft und Arbeit" erweitert.

Schülerinnen und Schüler der MPS Steinen tauchten Ende November in die grösste Stadt der Zentralschweiz ein.

Die Fackeltour der olympischen Jugendwinterspiele macht Halt in Schwyz und drei Klassen der MPS Steinen waren vor Ort dabei.

Die Klasse B 3.1 war während eines Tages mit grossem Körpereinsatz in der Au an der Arbeit.

Im November fand an der MPS Steinen ein Bücherbazar für die Schülerinnen und Schüler der ersten Oberstufe statt.

MPS Steinen

Schulanlage 5
6422 Steinen
Tel. 041 832 07 77